HappyGaia

Wir möchten uns dir vorstellen: Hallo, ich bin Jen´ und der gute Mann an meiner Seite ist Can. Diese Website haben wir für dich erstellt und sie ist ein Mix aus Lesetipp und einer eigenen spannenden Geschichte

Wir sind zwei ehemalige Berliner Stadtkinder, die seit geraumer Zeit ihre Natur in sich und um sich herum erforschen und beleben. Eine naturnahe und frische Ernährung gehört ebenso dazu, wie bewusste Entscheidungen über die Bewegung des Geistes, des Körpers und der eigenen Handlungen. Im Jahr 2013 sind wir, ganz ohne Startkapital, mit Fahrrädern auf Weltreise gegangen. Wir haben wild gecampt und die menschliche Güte von Mitmenschen genießen dürfen. Nahrung wurde uns geschenkt. Ob privat, aus dem "Müll" der Supermärkte oder aus der Natur - das Leben hat auf uns reagiert. Wir sind freudvolle Menschen. Auf der Reise stellen wir fest, dass es unzählige Menschen gibt, die sich ein freies Leben wünschen und, dass mehr Menschen als man glaubt erkennen, dass glückliches Leben auch ohne oder vielleicht sogar nur ohne Geld, Wachstumssystem, Schulsystem und vielen weiteren gesellschaftlichen und naturwidrigen Zwängen, funktioniert. Die folgenden Texte und Bilder sind für uns und für dich! Ein kleines Werkzeug um am Denken und Erkennen herumzuschrauben. Vielleicht um die Fernsicht zu verbessern oder du kannst uns von vornherein so gut verstehen, dass du mit Freunden diese Seite teilen möchtest, um ihnen zu zeigen, wie du dir die Zukunft vorstellen könntest. Wir malen nun ein Bild der Menschheit, die zu ihrer Kraft findet.
Alles 'ist' Liebe. Can und Jen

Deine Heimat

Deine Heimat

Willkommen zu Hause

Lieber Leser, lieber Erdenbürger. Gleich zu Beginn haben wir zwei Fragen. Wo und was ist Heimat? Du siehst links und unverkennbar eine kreative Illustration unseres Planeten. Ganz klar - die meisten Menschen würden wohl sagen, es ist ihr Heimatplanet. Warum aber hat kaum einer eine Heimat? Ist das das Land in dem man geboren wurde? So oft machen Menschen die Erfahrung, dass die Geburt allein, deine bloße Existenz von vielen Seiten gerechtfertigt gesehen sein will. Es wird schlicht eine Gegenleistung verlangt. Zum Beispiel durch die meist unfreiwillige Teilnahme an dem Wirtschafts-, Wachstums-, und Geldsystem-Spiel. Nur weil es dein Heimatplanet oder dein Heimatland ist, heißt das offenbar nicht, dass du "sein darfst". Ist das das Gefühl von Heimat? Ist sie vielleicht gerade dort, wo du wohnst? Sagen wir, bei deiner Familie? Hoffentlich hast du eine ganz wunderbare Familie! Viele Menschen aber erleben eine Familie, in der, ganz ähnlich wie in den größeren Strukturen, bestimmte Leistungen gefordert werden. Wenige können sich ihren Beruf auswählen, viele leben in gewalttätigen Familien und spätestens, wenn die Kinder "erwachsen" sind, kommt ein weiteres Drama. Sie ziehen aus. Ein Familienbetrieb, wie zum Beispiel ein Hof, gilt als unmodern. Das ist doch stink langweilig! Ob dem immer so sein muss oder nicht, werden wir später beleuchten. Interessant ist aber eins - die Familie ist nicht mehr beisammen, ganz gleich ob sie sich vielleicht gut versteht oder nicht. Die Kinder sind vielleicht sogar enttäuscht von der Generation der Eltern. Ich selbst habe mir damals die folgende Frage gestellt obwohl ich ein ausnehmend gutes Verhältnis zu meinen Eltern habe. Sie war mir nicht bewusst. Es ist ein kindlich, unschuldiges Gefühl: "Warum werden Kinder weggeschickt, wenn sie "alt genug sind"?" (Wohlbemerkt als KIND, nicht als Jugendliche ;P ) Die Reinheit der Kinder versteht die Gesetze der Natur noch und sie wollen danach handeln, werden jedoch von den Erwachsenen auf verschiedenste Weise auf das System aus Abhängigkeiten und Hörigkeit getrimmt.( Liebe Mami, lieber Papi, wir sind alle drei gemeinsam gewachsen, was mich zu einem Glückspilz in dieser Welt macht und ich habe euch sehr lieb.) Wie werden wir mit den nächsten Generationen umgehen? Soll es so weiter gehen? Wir wünschen uns Heimat und Freiheit! Für uns, für die Kinder der Zukunft, für alle!

Schritt für Schritt zoomen wir nun ein bisschen an unseren Planeten heran und schauen, in welchen Bereichen wir lernen wollen. Wir wissen alle, wie verschmutzt Umwelt, Geist und Körper sind aber ganz Bewusst liegt hier der Fokus auf Lösungen und Visionen. Viel Spaß!

Leben im Einklang mit der Natur

Leben im Einklang mit der Natur

Das Leben in und mit der Natur bedeutet Harmonie

Wir sind untrennbarer Teil der Natur. Wir müssen uns nicht vor ihr schützen, sondern dürfen erkennen, dass wir von ihr eingeladen sind aus der Fülle zu leben. Mit Permakultur, selbstversorgenden Familien und Lebenssystemen, die Freiheit von wirtschaftlichen Zwängen ermöglichen, soll dies in Zukunft gelingen. Materialien, die wir der Erde geraubt haben, machen uns und der Erde an der Oberfläche Probleme. Dieser Planet ist ein Organismus.1 Das kann erst einmal zu abstrakt erscheinen, versuchen wir zur Veranschaulichung den Vergleich von unserem Körper mit dem des Planeten. Holen wir viel Blut aus uns heraus und verteilen es auf dem Körper stimmt etwas gewaltig nicht. Bringen wir Mineralhaushalte durcheinander, werden wir krank. Zähne bröckeln, Haare fallen aus und wer hätte es gedacht, auch wir haben Wesen, die in und auf uns leben. Sind es unerfreuliche Gefährten, hat unser Körper Schmerzen, gerät immer weiter aus dem Gleichgewicht und zu guter Letzt wird er oftmals mit Chemie beschossen um wieder "klarzukommen". So ergeht es auch der Erde. Lasst uns die FREUNDLICHEN Kumpanen und Bewohner des Organismus Erde sein, die den natürlichen Plan verstehen und mit ihm im Einklang leben - der Natur zu Gute kommen, ihr zuspielen. Es ist nämlich so: Nicht nur Ameisen, Biber oder Vögel haben natürliche Behausungen. Auch wir haben die Fähigkeit sehr harmonisch mit der Natur zu leben ohne sie Ihrer Rohstoffe nachhaltig zu berauben.2 Nicht nur Fische, Katzen oder Rehe haben Instinkte, auch wir können uns Intuitiv darauf verlassen, wo die nächste Quelle ist oder welche natürliche Nahrung uns gut tut.3 Wir haben das vergessen. Warum, soll hier nicht erörtert werden. Wir möchten uns vorrangig mit der Gestaltung der schönen Zukunft und mit dem Aufzeigen der Wunder und Möglichkeiten dieser Welt befassen. Erinnern wir uns! Helfen wir uns gegenseitig! Es gibt schon viele Menschen, die die natürlichen Gesetze erforschen, verstehen und sehr erfolgreich anwenden. Ein gutes Beispiel dafür ist die Permakultur.4,5 Ein Video soll uns als unterhaltsames Lernen dienen - viel Spaß!

  1. She is Living
  2. Natural Homes Galerie
  3. Rohkost Galerie
  4. DIRT!
  5. Back to Eden
Gemeinschaft und Autarkie

Gemeinschaft und Autarkie

Die Menschheit als Kollektiv hat die Chance sich endlich zu befreien, zu blühen und zu zeigen, was sie kann

Alles, was wir uns für einen Wohnort heutzutage wünschen könnten, wie zum Beispiel Strom, Wasser, Gemeinschaft, Wärme, Nahrung uvm. ist selbstversorgend möglich und wird sogar schon gelebt. Schließen wir uns alle an! Selbst, der Arbeitnehmer eines Kraftwerkes kann NUR profitieren. Herz auf!

So mancher, der sich zu informieren beginnt verfällt einer kleinen Hysterie aus Angst, es würde bald alles zusammenbrechen, man müsse autark werden um sich und seine Familie zu 100% selbst versorgen zu können. Der Wunsch autark zu leben ist unserer Meinung nach auch aus vielen anderen Gründen sehr vernünftig und wir selbst haben dieses Ziel. Dazu noch ein Gedanke zum Mitnehmen: Gemeinschaften aus jeweils weitestgehend autarken Familienländereien bringen eine sehr viel höhere Lebensqualität mit sich als ein einzelner, autarker Hof. Ein einfaches Beispiel ist natürlich der soziale Kontakt. Aber auch die Frage der physischen Hilfe bei großen Projekten spielt eine Rolle. Mit Gemeinschaften ist es auch erst möglich weiterführende Generationen zu bilden ;) Es wird möglich, dass sich Talente entwickeln und jeder Mensch neben seiner Tätigkeit im eigenen Garten ein Spezialgebiet hat. Man hilft sich, inspiriert sich, trifft sich. Durch die Permakultur ist es jedem möglich mit extrem kleinen Zeitaufwand eigene Nahrung zu produzieren und die Praxis belegt, dass Überschuss produziert wird. Gemeinschaften aus jeweils autarken Familien sind DAS zukunftsfähige Modell, dass unsere Seelen und die Erde zu heilen vermag. Zu esoterisch? Na gut. Selbstversorger, Natur-er-kenner und Menschen, die den Dienst am Nächsten verstehen, werden diejenigen sein, die die Auswirkungen der jetzigen Gesellschaft überleben ;)

Inspiration und alte Werte

Inspiration und alte Werte

"Alte Werte wieder aufzunehmen und naturnah zu leben muss nicht bedeuten wieder in ein barbarisches, mittelalterliches Verhalten zu fallen! Das ist Unsinn oder höchstens Propaganda der amtierenden Mächte."

"Wir sind unwiderruflich verdorben worden", sagte ich einst zu einer Freundin. Als Stadtkind war ich getrieben von maßlosen Gelüsten aller Art. Verwöhnt von Fernverkehr, Fressbuden und Entertainment. Can und Ich haben uns, nachdem wir uns schon einmal einer naturnahen, tierleidfreien und frischen Nahrung zugewendet haben, davon frei gemacht. Wir sind auf Weltreise gegangen. Ohne Geld, mit Fahrrädern und aller Zeit der Welt. Unsere Reise kannst du hier verfolgen und mehr zu den Hintergründen erfahren. Mit jedem Schlaf unter freiem Sternenhimmel, jedem Baum, der uns vor Regen schützte wurde uns klar, dass wir nicht verdorben waren. Es ist nur eine Maske, ein Schutz, den es abzulegen gilt. Aus der Tiefe steigt eine Intuition, eine Inspiration und die pure Lust am Leben mit der Natur. All den Menschen, denen es ähnlich erging, kamen beim Gedanken am natürlichen Leben wundervolle Ideen, von denen sie in ihren alten Leben nichts spüren konnten. Sie gestalten heute Gärten, ja ganze Gartenanlagen, erlernen das Nähen, Töpfern, Musizieren und lassen ihre Kreativität in ihre Heimat fließen. Es entstehen Länder, die vor Obst und Gemüse überquellen und Orte an denen das Leben boomt. Wir sind uns sicher, dass in jedem diese Kreativität steckt und jeder Mensch von alten Werten und Künsten profitieren kann und wird. Ja, es gibt viele Fragen und Einwände. Und JA, es gibt auf alles sehr zufriedenstellende Antworten. Nur Geduld. Es ist wichtig zu erkennen, dass "alte Werte" wieder aufzunehmen und naturnah zu leben nicht bedeuten muss wieder in ein barbarisches mittelalterliches Verhalten zu fallen! Das ist Unsinn oder höchstens Propaganda der amtierenden Mächte. Selbstverständlich werden die Menschen ihre Kultur beibehalten. Niemand redet von Schwarz-Weiß-Denken. Es geht vielmehr darum bunt zu malen, kreativ zu sein und endlich naturvernünftig zu denken und handeln. Wir dürfen schlicht noch einmal umlernen. Wir persönlich freuen uns darauf sehr.

Wenn wir nicht mehr dem Geld hinterherrennen um etwas zu kaufen, sondern erkennen, dass wir alles selbst (oder in liebevoller Gemeinschaft) erschaffen können sind wir frei. Das ist ein bisschen Gänsehaut-Feeling und lässt mich persönlich einen heroischen Song im Hintergrund hören. Wir hoffen, du kannst ihn auch hören.

Entwicklung der Ökodörfer

Entwicklung der Ökodörfer

Die Nahrung aus deinem eigenen Garten ist deine Superheldenkraft! Du trägst viel Verantwortung, bist unverwüstlich gesund und selbstbestimmt frei

Es gibt auf diesem Planeten zu unser aller Glück schon richtig viele Gemeinschaften, die den Namen "Ökodorf" verdient haben. Unsere persönliche Vision von Heimat gestaltet sich noch etwas spezieller. Vor allem im Bezug auf den eigenen Anbau der Nahrung. Viele der heutigen Ökodörfer haben zwar einen Garten von dem alle essen können, aber eben nur einen und oft reicht es auch nicht, um alle zu 100% zu versorgen.

Spielen wir einmal mit dem Gedanken, jeder Familie mindestens einen Hektar Land zur Verfügung zu stellen. Jetzt wird es verrückt - in Russland gibt es dieses Recht für Familien bereits. Und zur großen Verwunderung all jener, die glauben der Mensch sei faul, sind diese Länder prachtvoll bestellt. Sie blühen, tragen Früchte und produzieren massenhaft Überschuss.1 Diese Anlagen funktionieren in allen Ländern und Kulturen - dank dem Wissen um die Permakultur, erschafft man fruchtbare Landsitze auch in Gegenden, in denen man üppigen Pflanzenwachstum nicht erwartet hätte. Was uns an den Landsitzen jedoch ebenso wichtig ist, wie die Nahrungsmittelversorgung ist das Konzept einer intakten Familie. Manche Menschen verstehen sich gar nicht gut mit ihrer Familie. Wir wollen auch kein Fass aufmachen und sagen, dass es das Beste wäre mit der gruseligen Schwiegermutter, dem biestigen Neffen oder dem gewalttätigen Vater in ein Landhaus zu ziehen und zu versuchen zu überleben. Aber wie sieht es um deine Nachfolger aus? Wie steht es um deinen Partner, dich und eure (vielleicht zukünftigen) Kinder? Zumindest in diese Richtung der Familie wünscht man sich eine gemeinsame Heimat. Es ist unmodern geworden, beieinander zu bleiben. Das käme, gelinde gesagt, dem Wirtschaftssystem in die Quere. Auf einem Stück Land, nach dieser Vision, heißt es jedoch weder "der Mann geht arbeiten, die Frau macht den Haushalt" noch heißt es "die Mutter schickt ihre Kinder viel zu früh von sich, um ebenfalls Papier mit Zahlen drauf zu erhalten, um Dinge zu kaufen"… Weder noch! Die Familie hat schlichtweg einen riesigen, essbaren Garten. Alle pflegen dieses Land, und selbst Erwachsene werden wie die Kinder "spielen" dürfen. Es ist also die Idee von etwas flächenmäßig größerem als Ökodorfer. Familienlandsitz an Familienlandsitz. Die Skizzen der Landsitze hier, sind zum Beispiel von Familien, die entsprechend großes Land bekommen haben oder ihre Wünsche manifestieren wollen. Viel Glück!

  1. Kleingärtner könnten die Weltbevölkerung ernähren!
Die natürliche Kindheit

Die natürliche Kindheit

Die jungen und kommenden Generationen haben uns viel zu erzählen. Hören wir hin?

Kinder. Die meisten Menschen denken dabei an spielende, lachende, kleine Menschen. Vielleicht auch an die eigene Schulzeit?
Klar ist jedoch allen, dass man Kinder erziehen sollte und, dass sie Bildung genießen sollten. Ist das so? Immer mehr Menschen erlauben sich zu beobachten und machen Entdeckungen, die uns zu denken geben. Kinder werden oft für nicht fertig gehalten. Man müsse sie füllen. Wer aber hat eigentlich das recht zu bestimmen mit was sie gefüllt werden? Gehen wir noch weiter. Sind denn Kinder wirklich so unfertig? Sie sind im Idealfall der Inbegriff von Reinheit. Es gab Zeiten, da wusste man, dass die einzige nötige Lernaktivität das Spielen war. Kinder machen nach!1 Es herrscht der Glaube, dass Kinder ohne Schulbildung in einer Umgebung, wie etwa einem Hof, allenfalls zu einem dümmlichen Bauernknecht heranwachsen. Das ist natürlich völliger Quatsch. Kinder kopieren - Dich!2 In deiner Natur-Heimat kannst du selbstverständlich immer noch kultiviert leben. Du kannst forschen, bauen, erfinden, philosophieren… denn nur weil man in der Natur lebt, heißt das nicht, dass alles, was die Menschheit bis hierher geschaffen hat, ganz plötzlich zu mystischen Sagen verkommt. Du liest Bücher, dann werden die Kinder es probieren. Du beobachtest die biologischen Vorgänge in deinem Garten? Die Kinder werden es dir gleich tun und ehe du dich versiehst werden sie dir Dinge über den Kosmos erzählen, die Du vielleicht durch zu feste Vorstellungen gar nicht in Betracht gezogen hast. Sie sind flexibel im Denken. Es ist einer dieser großen Irrtümer, denen wir aufgelaufen sind. Kinder müssen nicht erzogen werden! (Es sei denn man diktiert sie in eine bestimmte Richtung, zum Beispiel weil sie brave Konsumenten und systemgläubige Bürger werden sollen.) Spielen ist viel wichtiger als wir denken. Sie lernen durch diese Prozesse und das in ihrem eigenen Tempo.3 Es ist IHR Leben. Wir müssen nur acht geben, dass wir sie nicht belasten oder ihnen keine schlechten Vorbilder sind! Mit nur wenig Zeilen hoffen wir dein Interesse dafür zu wecken, was Kinder in dieser Welt bedeuten. Denn in diesem Bereich gibt es für die Erwachsenen noch viel zu lernen. Spiel doch mal mit diesem neuen Gedanken. Ein bisschen Spielzeug dazu findest du hier:

  1. What is Copy-Kids?
  2. Children See, Children Do.
  3. Ich war nie in der Schule
Liebe und Partnerschaft

Liebe und Partnerschaft

Der eigene Körpertempel und die Partnerschaft werden wieder heilig sein

Wir sind nun immer näher an unsere Heimat herangeflogen. Wir haben den Planeten und seine Bedürfnisse gesehen, die Menschheit und ihre Chance auf eine harmonische Zukunft mit der Natur beleuchtet, Siedlungen erschaffen, die darin lebenden Familien auf ihren Landsitzen kennengelernt und gehen weiter und näher.

Das Paar. Die Gründer einer Familie, die Liebenden.
Es mag umstritten sein. Sehr sogar. Eine intakte Familie, bedeutet für unsere Heimatvision, dass viele Menschen ihre partnerschaftlichen Beziehungen und sexuellen Aktivitäten auf sehr friedvolle Weise leben und im Idealfall zu treuer Partnerschaft finden!

Die Menschen werden frühsexualisiert, auf traurigste Weise sexsüchtig und mit psychologischen Werbestrategien sogar in Dauererregung gehalten. Es ist zur Normalität geworden und wird uns grotesker Weise als persönliche Freiheit verkauft.

Wir wünschen dieser Welt, dass mehr Menschen die Freiheit treuer Partnerschaft erleben, das Geschenk intakter Familie spüren und leben dürfen. Nicht nur die Partner selbst sondern auch deren Kinder werden enorm und über alle Maße aus solchen vertrauensvollen und mit Liebe erfüllten Familien profitieren. Und denke daran: Die Kinder werden es den Eltern nachmachen :) Was für eine frohe Zukunft.

Der Mensch als Spiegel des Universums

Der Mensch als Spiegel des Universums

Zufall oder Design?

Wer hat schon mal etwas vom Resonanzprinzip gehört, oder davon, dass die Welt Hologramcharakter hat, Hand hoch.

Wer seine Hand oben hat kann sich sicher sein, dass das Universum just in diesem Moment ebenso "die Hand oben" hat. Man kennt diese Philosophie auch über Sprichwörter wie zum Beispiel: "So wie es in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" oder auch "Wie im Kleinen, so im Großen". Nicht zufällig referieren große Denker über das Zusammenspiel von Gedanken und Ereignissen. Der Mensch besitzt mit seinem Herzen ein sehr starkes Magnetfeld, noch viel eindrucks- und wirkungsvoller als der Kopf es zu vollbringen vermag.1, 2, 3 Wir denken mit dem Herzen, ob wir wollen oder nicht. Wer sich gerne auf naturwissenschaftliche Reisen begibt stößt in der Quantenphysik automatisch an eine Grenze auf der dick und fett "Spiritualität" steht. Noch. War es damals undenkbar, dass man sich durch die Luft Nachrichten in Echtzeit zukommen lässt, wird es in Zukunft alltäglich sein, um seine Gedankenkraft zu wissen. Achte auf deine Gedanken, heißt es… denn sie werden zu Worten. Achte auf deine Worte, denn sie werden zu Handlungen. Achte auf deine Handlungen, denn sie werden zu Gewohnheiten. Achte auf deine Gewohnheiten, denn sie werden dein Charakter. Achte auf deinen Charakter, denn er wird dein Schicksal. In diesem Zusammenhang klingt das schon viel nachvollziehbarer. Aber auch für Sci-Fi Fans ist etwas dabei. Die Welt ist Schwingung. Wir senden mit jedem Gedanken einen Impuls. Gedanken sind nur für uns "farblos". Nicht jedoch für die Zeit und das Sein. All die Sprichwörter, die du findest, sind kein Zufall. Du bist in der Tat, was du isst und es ist ebenso ratsam zuerst sich zu ändern, wenn du eine Veränderung sehen willst, denn alles andere wird sich anpassen. Du bist der Mittelpunkt deiner Realität. DU kannst machen was du willst. Willst du Gutes, kommt Gutes zu dir. Sei frohen Herzens und der Kosmos wird auch dich anlächeln!

  1. Das Magnetfeld des Herzens (eng.)
  2. Awake: Rüdiger Dahlke
  3. Awake: Bruce Lipton
Innerer Frieden und Zukunft

Innerer Frieden und Zukunft

Hoffentlich hast du vieles gefunden, was dir zusagt. Da gab es ja so einiges zum Lesen. Fassen wir zusammen:

Can und ich haben damit begonnen über naturnahes Leben nachzudenken. Plötzlich hatten wir Bücher darüber in der Hand, wir haben Menschen kennengelernt die so leben, die das gleiche wollen und wir haben Orte gefunden, an denen wir uns diese Heimat vorstellen. Und gerade jetzt ist aus dem Bücherlesen eine eigene Website zu diesem Thema geworden. Das Leben ist doch erstaunlich und schön.

Wir fühlen für unseren Planeten, dieses große, runde Wesen, Dankbarkeit für den Lebensraum. Wir erinnern uns an unsere Natur und die Geborgenheit die im Erkennen unserer Dazugehörigkeit liegt. Wir freuen uns auf Gemeinschaft und alle anderen Wesen, auf dass jeder seine Talente und seine Freude im Leben hat. Das Leben ist uns von unseren Eltern geschenkt worden und auch wir sind geboren um Leben zu schenken. Leben ist ein riesiger Spielplatz auf dem wir lernen und lieben dürfen. Besonders in dieser Zeit, in der ein Erinnern so nötig ist, sind wir gespannt auf das Neuerlernen. Wir werden von neuen Generationen viel mehr erzählt bekommen als wir ihnen erzählen können und wir freuen uns als liebende Partner dieses Leben zu leben. Lasst uns mit unseren Gedanken zaubern. Wer Lust hat das Leben wissenschaftlich zu erklären, dem sei auch das gegönnt. Auf, dass wir einen riesigen Spaß haben, frei, glücklich und gesund sind!

Inspired by

Inspired by

Der Lese Tipp der etwas anderen Art. Die Menschen, die dem Tipp folgen kommen immer wieder auf uns zu und erzählen uns von ihren Glücksgefühlen, Erinnerungen und dem aufkommenden Tatendrang

Die Bücher, von denen eben die Rede war sind vor allem die Anastasia Bücher von Wladimir Megre. Ein guter Freund und Sternenbruder hatte uns gleich zu Beginn unserer Reise die Möglichkeit gegeben alle Bücher zu lesen. So haben wir Abend um Abend unsere Herzen höher schlagen lassen. Can hat mir die Bücher vorgelesen - was für ein wunderbares Geschenk. Alles, was wir auf dieser Seite hier ansprechen ist ein kleines Stückchen von dem, was in diesen wundervollen Büchern zu finden ist. Schon beim Schreiben der Passagen habe ich die fragenden Rufe nach diesem oder jenem gehört. Einwände und große "aber" aus den Mündern und Köpfen der Neulinge auf diesem Gebiet. Schon seit wir die Bücher von Wladimir Megre lesen, legen wir sie jedem, bei dem wir diesen speziellen "ich suche nach dem Sinn des Ganzen" - Funken sehen, ans Herz. Wir verleihen sie, wir schicken Links zum Kauf der Bücher oder senden Textausschnitte aus dem Internet. Nun hat das Ganze auch ein bisschen was mit Eigennutz zu tun. Denn wir wünschen uns natürlich mehr Menschen, die solche Landsitze gründen werden. Du hast sicherlich auch bei dem ein oder anderen Absatz Fragen gehabt. Du kannst sie per Mail stellen, wenn du magst. Aber da wir auf Reisen sind, kann es sein, dass wir nicht immer gleich antworten können. Wenn du die Bücher lesen möchtest, schreib uns an, bevor du sie kaufst. Vielleicht können wir sie dir leihen oder haben noch weitere Möglichkeiten. Wie nur, können wir hier vermitteln, wie sehr wir uns darüber freuen würden, wenn mehr Menschen diese Bücher lesen? Das Lesen von Anastasia ist wie eine kleine Seelenmassage und eine große, große Erinnerung an das, was wir wirklich sind. So manch einer sieht ein inspirierendes Märchen darin. Wieder ein anderer eine direkte Anleitung um ein freies und glückliches Leben zu führen und Landsitze anzulegen. Ein Anderer die Autobiografie des Autors. Finde heraus, wie sehr DICH die Anastasia-Bücher berühren. Dazu möchte ich noch etwas reißerisches loswerden: Eben diese Bücherreihe war es, wegen der es in Russland Gesetz geworden ist, dass jede Familie ein Recht auf ein kostenloses Grundstück mit mindestens einem Hektar Land hat! Die Bücher bewegen mittlerweile viele Menschen überall auf unserem Heimatplaneten. Sie bewegen in einem sehr herzerwärmenden, schönen Rhythmus ;)

Aufruf zum Teilen

Aufruf zum Teilen

Wir leben in einer Zeit, in der wir ein großes Geschenk bekommen haben. Das Internet. Sei es mit noch so viel Strahlung verbunden… Machen wir das Beste daraus! HappyGaia gibt es auch auf Facebook. Dabei ist uns aufgefallen, dass wir uns sehr über Kommentare und Likes freuen, aber so richtig Herzhüpfen bekommen, wenn etwas weiter geteilt wird. Warum? Weil es genau darum geht! Es geht darum, diesen Zukunftsgedanken weiterzutragen. Wenn dir gefällt was du hier und/oder auf unseren Seiten in den sozialen Netzwerken liest, dann teile es. Vor allem auch an jene, für die dieser Gedanke noch neu ist!
Wir haben viele Freunde und Bekannte, die die gleiche Vision wie wir haben und fröhlich kommentieren. Das ist klasse!
Dennoch haben wir diese Seite auch geschaffen um diejenigen anzusprechen, die hier ganz neue Ideen bekommen.. Jeder hat diese Seelen in seinem Umfeld, denen man nur zu gerne diese Gedanken liebevoll vermitteln würde, deren Interessen aber so weit entfernt von all den Themen scheinen..
Bevor wir HappyGaia geschaffen haben, hatten wir selbst immer wieder das Problem, dass die meisten Videos oder Infos im Bezug auf das Errichten einer schönen und gesunden Zukunft im Internet durchsetzt sind von sehr heftigen Themen, wie Außerirdischen, Ufos, Nazis, Zionisten, Chemtrails etc… Natürlich kann es sich dennoch lohnen sich damit auseinander zu setzen. Es schmälert nur leider für "Neulinge" die Glaubwürdigkeit der anderen, sehr natürlichen und wichtigen Informationen, die auf ganz bodenständige Weise das Leben bereichern. HappyGaia soll dir ein Werkzeug sein, den Natur-Traum ohne stöhrende Nebenthemen weiterzuteilen. <3

Teile diese Seite mit deinen Freunden

Unser Appell an dich: Teile HappyGaia mit Freunden und Verwandten. Im Blog (und in den sozialen Netzwerken) gibt es immer wieder spannende Inspirationen, Videos, Bilder und neue Texte von uns. :)

Vielen Dank <3

Nachwort oder Vorwort, wie man's nimmt

Nachwort oder Vorwort, wie man's nimmt

Wir haben uns dafür entschieden den folgenden Text als ein letztes Stupsen hier an das Ende zu setzen. Es fiel ohnehin schwer, aus dieser großen Lesetipp-Seite nicht ein eigenes, ganzes Buch zu machen ;) Wie auch zu Beginn stellen wir wieder eine Frage:

Glaubst du daran, dass du die Welt ändern kannst? Glaubst du daran, dass die Menschen selbst (ganz ohne ein Gesetz für ein entsprechendes Verhalten, das zu einer Veränderung führt) eine glückliche, freie Zukunft in FRIEDEN errichten können?
Ich höre hier und da den einzelnen sagen "Der Mensch ist faul, gierig, machtbesessen". Ist das so? Steckt nicht hinter jedem dieser angeblich menschlichen Attribute ein oder vielleicht DER menschlichste Wesenszug?

Es ist die Liebe, die uns treibt

Es ist der Wunsch, nach einem sinnerfüllten Schaffen und Kreieren. Faul wird der Mensch, wenn er Dinge tun muss, die er nicht mag und in denen er keinen Sinn sieht. Eine durchschnittliche Arbeitsstelle zum Beispiel. Lassen wir Umweltgifte, Medikamente, hypnotische Zustände durch Medien und Werbung erst einmal außen vor. Du bist doch nicht faul. Du willst dich Bewegen! Du willst beweglich und gesund genug sein, um dich zu bewegen. Du willst nicht nur Dich bewegen sondern auch andere, die Welt. Du willst erschaffen, deiner Kreativität freien Lauf lassen. Mit anderen eigens erstellte Projekte planen und verwirklichen. Du bist nicht faul. Du bist voller Tatendrang.

Glücklich ohne Geld 1Glücklich ohne Geld 2Glücklich ohne Geld 3Glücklich ohne Geld 4Glücklich ohne Geld 5

Aber gierig sind wir doch, oder?
Wann fühlst du Gier? Beim Einkauf vielleicht, oder beim Essen? Was treibt uns dazu, anderen etwas wegzunehmen, uns nicht darum zu scheren, dass am anderen Ende der Welt Kinder für das eine oder andere Produkt in unserem Haushalt sterben. Immer wieder hören wir davon. Ständig. Es sterben Menschen. Entfremdet wird uns ihr Blut und ihre Tränen auf allen Bildschirmen entgegengeworfen. Macht uns das empathisch oder stumpft es uns ab, sodass die Gier ihren Lauf nehmen kann? Ubtuntu 1Ubtuntu 2Ubtuntu 3Ubtuntu 4Ubtuntu 5Ubtuntu 6Ubtuntu 7 Gierig bin ich, wenn ich Angst habe. Angst, nicht genug zu bekommen. Dabei lebe ich doch genau an dem Ende der Welt, wo das kein Problem sein sollte. Oder vielleicht doch? Unsere Gier entsteht aus einer Abhängigkeit heraus. Abhängigkeit gegenüber den Wirtschaftsketten, mit denen man uns fest bindet. Hilfe, er könnte mir was wegessen. Woher nur diese Angst? Hat die Milchpropaganda zu große Erfolge gehabt, sodass die nährende Muttermilch dem "von der Mutter abhängigen" Baby viel zu früh verwehrt wurde? Mit Sicherheit findet jeder Mensch, der Gier in sich spürt den passenden Gegenspieler in der Vergangenheit, der zu Angst vor Mangel geführt hat. Ich weigere mich zu glauben, dass die Gier "menschlich" ist. Sie ist vielmehr eine Psychose, die aus dem Mangel des eigentlichen Bedürfnisses hervorgegangen ist. Dem Bedürfnis nach Geborgenheit, Zuwendung und Schutz.

Ganz ähnlich sieht es mit der Machtbesessenheit aus. Es ist der Drang zu kontrollieren. Auch hier sitzt die Angst am Steuer. Die Angst, nicht geliebt zu werden! Jeder Hobbypsychologe kann dieses Muster bei machtbesessenen Menschen erkennen. Niemand (gesundes) will wirklich Macht. Wozu? Es ergibt schlicht keinen Sinn. Erfährst du Liebe, sei es von Familie oder Partner oder sogar deinen Bekannten und Freunden, brauchst du nichts zu kontrollieren. Ganz im Gegenteil - du willst es geschehen lassen.

Nicht nur im Bezug auf Medizin - es ist in aller Munde. Symptome zu bekämpfen wird das Problem nicht lösen. Die Neutralisierung der Ursache ist es, die gesunden lässt.
Wir trauen uns selbst nicht zu, eine schöne und vor allem friedliche Zukunft zu erbauen, weil wir die Symptome "Gier, Machtsucht und Faulheit" für unsere Ursache halten. Beheben wir diesen Denkfehler, indem wir erkennen, dass wir übersprudeln vor echter Menschlichkeit, Geborgenheit geben wollen, Kreativ sind, uns und etwas bewegen wollen und vor allem die Gabe haben pure Liebe zu sein.
Das klingt doch schon nach viel solideren Bausteinen für die kommende Zeit oder? Dann lasst uns gemeinsam unsere Heimat errichten!

Vielen Dank, dass du unsere Website besucht hast. Wie du siehst ist auch Gaia happy darüber.

Hast du Lust auf mehr Infos, Inspirationen, Gedanken , Videos und viele Fotos zu diesen Themen? Dann schau auf unserem Blog vorbei. Wir freuen uns :-)

Zum Blog

HappyGaia